inszenierung 2010

Drei Kerle und ein halber

eine spritzige Komödie in drei humorvollen Akten von Jürgen Hörner.

Regie: Marcus Dorweiler

 

Um Problemen mit den Frauen zu entgehen, haben sie eine reine Männer Wohngemeinschaft gegründet: der selbstverliebte Möchtegern-Macho Mickey, der zwar in Scheidung lebt, aber seine Noch-Frau Vera nicht vergessen kann; der vollschlanke Olli, der jede Diät ausprobiert, um endlich die richtige Frau zu finden; und der brave Hansi, genannt Bubi, der auch nach dem Tod seiner Mutter immer noch überall deren prüfende Augen zu sehen meint.

Nach dem Auszug des vierten WG-Kollegen ist ein Zimmer frei – und dass Frauen unerwünscht sind, wird der hübschen Alexandra unmissverständlich klar gemacht. Als sie jedoch in Männer-Klamotten wieder auftaucht, sind sich alle einig: Alex ist die/der Richtige für das Zimmer. Was sie nicht wissen: Alex ist auf der Flucht vor ihrem aus dem Knast ausgebrochenen gewalttätigen Bruder Moritz. Und als der auftaucht, wird der Friede in der WG empfindlich gestört... .

Die neugierige Hauswirtin Frau Bruddler, die keine Frau in der Männer-Wohnung duldet, und Mickeys Noch-Ehefrau Vera bringen Verwirrung, Tempo und Würze in dieses sympathische Lustspiel.

Pressestimmen

Quelle: Ruhr Nachrichten, Internetbeitrag vom 07.03.2010

von Edith Möller

Quelle: Westfälische Nachrichten, Auszug aus Internetbeitrag

vom 15.03.2010 von Niklas Tüns

Quelle: Hertener Allgemeine Zeitung, Medienhaus Bauer,

vom 12.04.2010

Druckversion Druckversion | Sitemap
© theaterPUR-olfen 2017